Archiv für September 2016

Nach der Demo…

An dieser Stelle möchten wir uns bei all den lieben Menschen bedanken, die mit uns gemeinsam am 10.09.2016 in Gera unter dem Motto „Antifa bleibt Landarbeit – Strukturen stärken in der Provinz“ auf die Straße gegangen sind. 300 Menschen auf einer antifaschistischen Demonstration, 300 Menschen die sich unserem Anliegen und unseren Gedanken zur Situation in der Provinz anschließen konnten.
Eine ausführliche Auswertung wird sicher noch folgen.

Redebeiträge:

Redebeitrag Landarbeit
Redebeitrag zu Tierschutz / Zirkus
Redebeitrag zur AfD Gera

Fotos:
https://www.flickr.com/photos/141770272@N07/albums/72157670479680494
https://www.flickr.com/photos/simontelemann/albums/72157670406645584
https://www.flickr.com/photos/110931166@N08/sets/72157673680315775
https://www.flickr.com/photos/lionelcbendtner/albums/72157673599864456

Natürlich möchten wir euch auch die Highlights der Gegendemo nicht vorenthalten. „Wir lieben Thüringen“ in Gestalt von David Sommerfeld so „Vier sind das Volk!“. Gegrüßt hat er auch.

Redebeitrag „Antifa bleibt Landarbeit“ 10.09.2016

Wir dokumentieren hier den Hauptredebeitrag zur Demo „Antifa bleibt Landarbeit“:

Ist Gera eigentlich Provinz?
Nachdem unser Aufruf veröffentlicht wurde, gab es durchaus berechtigte Kritik an unserem Titel. Gera sei doch gar nicht so wirklich Provinz und unser Aufruf wäre eher als Jammern auf hohem Niveau zu verstehen. Wir müssen dieser Kritik an dieser Stelle durchaus Recht geben: mit knapp 100 000 Einwohner*innen ist Gera mit Sicherheit nicht die provinziellste Stadt in Thüringen. Doch darum soll es auch gar nicht gehen: nicht die Zahl der Einwohner*innen oder die Größe der Stadt war für uns ausschlaggebend für diese Bezeichnung. Provinz hat in unserem Verständnis mit solchen demographischen Merkmalen recht wenig zu tun.
Es soll hier also nicht darum gehen, Solidarität zu erhaschen indem wir die hiesigen Verhältnisse stilisieren. Vielmehr wollen wir Verbindungen ziehen, zwischen dem was in den wirklich ländlichen Regionen passiert und dem, was wir hier alltäglich erleben und vor allem dem, was uns von Strukturen der Großstädte und Metropolen unterscheidet. (mehr…)

Redebeitrag am Circus Probst – 10.09.2016

Wir dokumentieren hier den Redebeitrag zum Thema Tierschutz/Zirkus und zum Versuch rechter Kräfte, diese Themen für sich zu vereinnahmen:

Unterhaltung, Spaß, viel Glitzer, Lichter, besondere und gefährliche, seltene und niedliche Tiere, die tolle Kunststücke vorführen- das alles mag ein Kind mit dem Zirkus assoziieren, und wer kann es ihm verübeln? Die Dressuren werden oftmals als sanft und liebevoll propagiert, es scheint, als würden die Tiere sogar mit Freude ihre Show absolvieren. Wer jedoch einmal bewusst darüber nachdenkt und sich eingesteht, was der Zirkus für die Tiere wirklich bedeutet, sollte sich gegen einen Besuch entscheiden. Kein Tiger würde freiwillig durch einen brennenden Reifen springen, kein Elefant einen Kopfstand machen. Zwang und Demütigung gehen mit der Dressur einher, die für die Tiere psychische und oftmals auch physische Gewalt bedeuten. Sie sind völlig abhängig von der Willkür und der Reaktion der Dompteure, ihre Abrichtung erfolgt meistens durch die Kombination aus Belohnung und Strafe. Nicht selten drohen den Tieren bei unerwünschtem Verhalten Schläge mit diversen Gegenständen, Peitschenhiebe oder Elektroschocks. Angst und Einschüchterung werden so für das Unterhaltungsgeschäft ausgenutzt. (mehr…)

Redebeitrag zur AfD – 10.09.16

Wir dokumentieren hier den Redebeitrag zur AfD und deren Vernetzung in Gera:

Die AfD, Alternative für Deutschland, erreichte zur Landtagswahl 2014 in den beiden Geraer Wahlkreisen jeweils mehr als 13 Prozent, 2014, also ein ganzes Stück vor der jetzigen Hochphase. Zum Vergleich, in Jena und Weimar waren es damals jeweils rund 7 %.
Rechtsanwalt Stephan Brandner zog über die Landesliste der AfD auf Platz 6 in den Landtag ein, seit dem gibt es hier dieses Büro.
Brandner, wer ist das eigentlich… Brandner war CSU-Mitglied, Franz Josef Strauß-Fan und nach seinem Umzug nach Thüringen auch CDU Mitglied. Er ist eine der führenden Mitglieder des VDS, des Vereins Deutsche Sprache. (mehr…)

Karte zur Demo

Im Vorfeld hier noch eine Karte mit der kompletten Route. Außerdem eingezeichnet sind 2 Treffpunkte, zu denen lokale Nazis für 12:30 mobilisiert haben. Anscheinend gibt es jetzt auch eine angemeldete Demonstration der Kartoffeln, die kurze Route wollten wir euch natürlich nicht vorenthalten.

Wir starten mit der Auftaktkundgebung 13:00 am Sachsenplatz direkt vor dem alten Gebäude Gera Südbahnhof.

download (a3 format, geht aber auch auf a4):
::: jpg ::: pdf :::